Tanzprojekt

an der Grund- und Mittelschule Garmisch-Partenkirchen

Das Tanzstück handelt von Michael Endes Geschichte der jungen Momo, die die Menschen vor den grauen Herren, den Zeitdieben rettet. Momo ist ein Jugendbuchklassiker und aktuell denn je. Es geht um Prioritäten, wirkliches Zuhören und ein lebenswertes Leben. Gemeinsam gehen wir mit den Schüler:Innen auf die Reise und setzen uns mittels des zeitgenössischen Tanzes mit der Geschichte um Momo auseinander.

Seit mehreren Wochen proben die Schüler:innen der 5., 9. und 10. Klasse im Rahmen des Tanzprojekts. Zu Beginn des Projektes war eine Aufführung für das GAP Festival im Saal Werdenfels im Kongresshaus in Garmisch geplant. Während des Probenverlaufs kristalisierte sich heraus, dass auf Grund der aktuellen Situation das Tanzstück filmisch gezeigt werden wird.

Die ersten Filmaufnahmen fanden mit den 9. Klassen auf dem Schulgelände statt und war ein voller Erfolg. Die Schüler:innen der 5. und 10. Klasse werden im Juli ihre Szenen im Saal Werdenfels auf die Bühne und vor die Kamera bringen. Bis dahin wird weiter fleißig geprobt.

Das Endergebnis wird voraussichtlich am 18. Juli als Teil des GAP Festivals gezeigt.